Die Marke Amazon

Der Online-Händler amazon.com wurde im Jahre 1994 von Jezz Bezos in seinem Stammhaus im US Bundesstaat Washington gegründet. Der Handel mit Büchern, CDs und Videos wurde auf Schuhe, Mode, Haus und Garten und andere Teile des Online-Handels ausgeweitet.

Drohnen für Amazonlieferungen

Amazon möchte den Lieferservice revolutionieren

Zugegeben es ist Zukunftsmusik was Amazongründer Jeff Bezos präsentiert. Aber nach seiner Idee sollen Drohnen, also unbenannte Fluggeräte, die bestellten Pakete den Kunden selbstständig vor die Türe legen. Bei "Prime Air", wie Amazon den Service benennt, gibt es aber noch Hindernisse bis zur Realisierung.

Die neuestes Vision des Firmengründers Jeff Bezos ist die Lieferung der Ware mit unbemannten Drohnen. Statt der persönlichen Übergabe über einen Lieferservice würde die Drohne das Paket vor die Haustüre abstellen. So zumindest zeigt es Amazon in einem Werbevideo. Bisher wird der Auslieferservice in einem Radius bis zu 16 km getestet. Dazu benötigt die Drohne mit den 8 kleinen Propellern bis zu 30 Minuten. Bis zu einem Gewicht von 2,3 kg können die Drohnen transportieren - soviel an Gewicht, wie 86 Prozent der bestellten Ware bei Amazon maximal wiegt.

Frühestens in 5 Jahren könnten die ersten Drohnen für Amazon abheben. Vorher gibt es Rechtliches zu klären. Der Drohneneinsatz im amerikanischen Luftraum muss erst genehmigt werden. Es könnte sein, dass der Einsatz bei der Auslieferung nur von Menschenhand gesteuert genehmigt wird, und das wäre für den normalen Lieferservice zu teuer. Aber für eilige Premiumbestellungen ist der Service durchaus in der Zukunft denkbar.