Die Marke BMW

Die Automarke BMW ist eine Aktiengesellschaft, die 1916 in München gegründet wurde. Unter dem Dach der BMW Group stehen Automobile, wie Motorräder, Fahrzeuge, MINI und Rolls-Royce. Die effizienten und leistungsstarken Motoren versprechen in einem Gesamtkonzept viel Fahrfreude. BMW entwickelte als erstes Unternehmen einen Flugzeugmotor mit Überverdichtung. Beliebte Rennwagen und Sportwagen aus der Geschichte des Automobils stammen aus der Feder des Autobauers. Eine andere Innovation von BMW ist etwa auch der Antrieb für Wasserstofffahrzeuge.

BMW ist Deutschlands stärkste Automarke

Im Markenranking lässt BMW die Konkurrenz locker hinter sich. Das meint jedenfalls der ADAC, der dem Münchner Autobauer wie im Vorjahr seinen renommierten Mobilitätspreis "Gelber Engel" in der Kategorie "Marke" verleiht. Seit 2001 bewertet der Automobilclub die Markenstärke aller Hersteller, die sich auf dem deutschen Pkw-Markt tummeln. Kriterien sind neben dem Image u.a. auch die Kundenzufriedenheit, das Umweltverhalten und die Sicherheitsausstattung. Das Ergebnis für Ende 2013 ist eindeutig: BMW ist die stärkste und wertvollste Automarke in Deutschland, dahinter folgen Audi und Mercedes. Dass sich die Münchner durchsetzen konnten, liegt auch an ihrer i-Baureihe mit Fahrzeugen, die ganz oder vorwiegend elektrisch betrieben werden. Beim Thema "Vorsprung durch Technik" habe BMW mit Modellen wie dem i3 und dem i8 die Nase vorn, meinte ein ADAC-Sprecher. Verliehen wird der "Gelbe Engel" am 16. Januar 2014 in der Münchner Allerheiligen-Hofkirche.